Home » Media » FROzine: Brennpunkt √∂ffentliche Sicherheit

FROzine: Brennpunkt öffentliche Sicherheit

Politische Impulsgebung f√ľr das Radio-Empfangsger√§t

Marie Edwige Hartig und Erwin Fuchs Marie Edwige Hartig und Erwin Fuchs

Ab 2016 gestalte ich bei Radio FRO 105.0 einmal pro Woche eine einst√ľndige Politik-Sendung im Rahmen des FROzine.

Sendetermin:

Mittwoch, 2. März 2016, 18.00 - 19.00 Uhr

Wiederholungen am darauf folgenden Tag jeweils um 6.00 und 13.00 Uhr. dorf TV zeigte eine Aufzeichnung am Freitag, 4. März 2016, um 18.00 Uhr.

Diskussion:

Hölle oder Begegnungsorte? Brennpunkt öffentliche Sicherheit

Durch die aktuelle mediale Berichterstattung entsteht seit Wochen der Eindruck, dass insbesondere der Linzer Hauptbahnhof zu einem gef√§hrlichen Kriegsschauplatz verkommen sei. Marodierende Banden, so ist vielfach zu lesen, machten diesen Ort vor allem f√ľr Frauen zu einer regelrechten "H√∂lle".

Tats√§chlich h√§lt dieses Bild einem Lokalaugenschein nicht im geringsten Stand. Warum entsteht es dennoch? Wer hat Interesse, mit der falschen Darstellung von Gewaltexzessen f√ľr gro√üe Verunsicherung zu sorgen? Wie steht es um die √∂ffentliche Sicherheit in Zeiten der Fluchtbewegungen? Und was ist zu tun, um die gef√§hrliche Verr√ľckung der Sachverhalte durch Boulevardmedien wieder zurecht zu r√ľcken?

Mit Marie Edwige Hartig (Gemeinder√§tin Gr√ľne Linz) und Erwin Fuchs (Landespolizeidirektor-Stellvertreter).

Die √úbertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verf√ľgung.