Home » Media » FROzine: Partei ohne Jugend - wie zukunftsfähig sind die Grünen?

FROzine: Partei ohne Jugend - wie zukunftsfähig sind die Grünen?

Politische Impulsgebung für das Radio-Empfangsgerät

Maria Buchmayr und Anne-Sophie Bauer Maria Buchmayr und Anne-Sophie Bauer

Im Jahr 2017 gestalte ich bei Radio FRO 105.0 zwei Mal pro Monat eine einstündige Politik-Sendung im Rahmen des Infomagazins FROzine.

Sendetermin:

Mittwoch, 5. April 2017, 18.00 - 19.00 Uhr

Wiederholungen am darauf folgenden Tag jeweils um 6.00 und 13.00 Uhr. dorf TV zeigt eine Aufzeichnung am Freitag, 7. April 2017, um 9.00 Uhr.

Diskussion:

Partei ohne Jugend - wie zukunftsfähig sind die Grünen?

Die österreichischen Grünen sind - so macht es den Anschein - fast mit einem Selbstzerstörungsdrang in den politischen Frühling 2017 gestartet. Nachdem die Grüne Jugend erklärte hatte, bei den ÖH-Wahlen in Graz und Linz die Gründung einer neuen Liste abseits der bereits existierenden GRAS zu unterstützen, eskalierten die Konflikte. Die Grünen trennten sich kurzerhand von ihrer Jugendorganisation - und gerieten damit nicht nur parteiintern in heftige Kritik.

Die Studiodiskussion ging daher u.a. den Fragen nach, wie es um die Streitkultur innerhalb der Grünen steht, inwieweit beim aktuellen Konflikt auch eine Führungsschwäche zutage tritt, und was nun im Hinblick auf den Parteizusammenhalt für die zukünftigen Politik-Aufgaben geschehen soll.

Maria Buchmayr (Landessprecherin Die Grünen OÖ und Mitglied im Bundesparteivorstand) und Anne-Sophie Bauer (Sprecherin Junge Grüne OÖ) hatten bereits Tage vor der Sendung ihre Teilnahme zugesagt. Wenige Stunden vor dem Live-Einstieg kam die gemeinsame Absage.

Was davon zu halten ist, war dann auch Thema in der Sendung.

Die Übertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verfügung.