Home » Media » FROzine: Angst und Politik - wer sorgt fĂĽr Sicherheit?

FROzine: Angst und Politik - wer sorgt fĂĽr Sicherheit?

Politische Impulsgebung für das Radio-Empfangsgerät

Alexander Nerat und Christian Makor Alexander Nerat und Christian Makor

Im Jahr 2017 gestalte ich bei Radio FRO 105.0 zwei Mal pro Monat eine einstĂĽndige Politik-Sendung im Rahmen des Infomagazins FROzine.

Sendetermin:

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 18.00 - 19.00 Uhr

Wiederholungen am darauf folgenden Tag jeweils um 6.00 und 13.00 Uhr. dorf TV zeigte eine Aufzeichnung am Montag, 9. Oktober 2017, um 18.00 Uhr.

Diskussion:

Angst und Politik - wer sorgt fĂĽr Sicherheit?

Ungeachtet der seit Jahren rückläufigen Kriminalstatistik ist das persönliche Sicherheitsbedürfnis in Österreich signifikant angestiegen - und zählt auch im Hinblick auf die Nationalratswahl am 15. Oktober zu den ausschlaggebenden Motiven bei der Wahlentscheidung. Somit ist auch in der Politik das Thema Angst seit geraumer Zeit ein für alle Parteien vorrangiges Paradigma, um mit unterschiedlichen Analysen, Konzepten und Lösungsvorschlägen die mediale Aufmerksamkeit und damit in Folge den Stimmanteil zu erhöhen.

Die Studiodiskussion ging daher u.a. den Fragen nach, inwieweit die allgemeine Verunsicherung der realen Sicherheitslage entspricht, weshalb die Politik das Thema immer öfter in einen Zusammenhang mit Flucht und Migration stellt und welche Herausforderungen die nächste österreichische Bundesregierung zu meistern hat.

Mit Alexander Nerat (FPĂ–-Sicherheitssprecher im OĂ–. Landtag) und Christian Makor (SPĂ–-Klubobmann im OĂ–. Landtag).

Die Ăśbertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur VerfĂĽgung.