Home » Media » FROzine: Kurskorrekturen - Freie Medien in Vergangenheit und Zukunft

FROzine: Kurskorrekturen - Freie Medien in Vergangenheit und Zukunft

Politische Impulsgebung für das Radio-Empfangsgerät

Otto Tremetzberger (Foto: Armin Bardel) und Elisabeth Neubacher Otto Tremetzberger (Foto: Armin Bardel) und Elisabeth Neubacher

Ab 2016 gestalte ich bei Radio FRO 105.0 einmal pro Woche eine einstĂĽndige Politik-Sendung im Rahmen des FROzine.

Sendetermin:

Mittwoch, 15. Juni 2016, 18.00 - 19.00 Uhr

Wiederholungen am darauf folgenden Tag jeweils um 6.00 und 13.00 Uhr. dorf TV zeigte eine Aufzeichnung am Freitag, 17. Juni 2016, um 18.00 Uhr.

Diskussion:

Kurskorrekturen - Freie Medien in Vergangenheit und Zukunft

Im Mai 1999 sind Freie Radios, Zeitschriftenprojekte und Initiativen der Netzkultur in einer mehrtägigen Medienkonferenz erstmals gemeinsam in Erscheinung getreten. Zum Abschluss wurde die Linzer Erklärung 1999 verabschiedet - mit konkreten Forderungen zu Kurskorrekturen in der Kultur- und Medienpolitik.

Der 15. Juni bot als Tag der Freien Medien einen geeigneten Anlass, die vergangenen zwei Jahrzehnte einer kritischen Bilanz zu unterziehen. Im Mittelpunkt der Studiodiskussion standen somit u.a. Fragen, inwieweit den Forderungen von 1999 seitens der Politik bisher Rechnung getragen wurde, welchen Stellenwert Freie Medien mittlerweile in Ă–sterreich einnehmen und was mit Blick auf die Zukunft noch zu tun ist.

Mit Elisabeth Neubacher (Geschäftsführerin Radio B138) und Otto Tremetzberger (Geschäftsführer dorf TV).

Die Ăśbertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur VerfĂĽgung.