Home » Media » FROzine: Wie berichten Medien ├╝ber Frauenpolitik?

FROzine: Wie berichten Medien ├╝ber Frauenpolitik?

Politische Impulsgebung f├╝r das Radio-Empfangsger├Ąt

Sonja Ablinger und Maria Pernegger Sonja Ablinger und Maria Pernegger

Ab September 2016 gestalte ich bei Radio FRO 105.0 jeden zweiten Mittwoch im Monat eine einst├╝ndige Politik-Sendung im Rahmen des FROzine.

Sendetermin:

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 18.00 - 19.00 Uhr

Wiederholungen am darauf folgenden Tag jeweils um 6.00 und 13.00 Uhr. dorf TV zeigte eine Aufzeichnung am Freitag, 21. Oktober 2016, um 9.00 Uhr.

Diskussion:

Wie berichten Medien ├╝ber Frauenpolitik?

├ähnlich wie in der ober├Âsterreichischen Landespolitik ger├Ąt Frauenpolitik auch im ├Âffentlichen Themenranking zunehmend ins Hintertreffen. Medien tragen daf├╝r ma├čgeblich Verantwortung. Frauenpolitische Themen wie Gleichberechtigung und Frauenf├Ârderung werden vielfach ignoriert, w├Ąhrend antifeministische Haltungen, wie sie z.B. im rechten Kampf gegen den so genannten "Genderwahn" zum Ausdruck kommen, immer gr├Â├čere mediale Verbreitung finden.

Die Studiodiskussion ging daher u.a. den Fragen nach, wie es um Frauenpolitik in ├ľsterreich bestellt ist, welche Frauenbilder gemeinhin aus der medialen Berichterstattung abzulesen sind und wie die Darstellung von Frauen in Politik und ├Âffentlichem Leben zu verbessern ist.

Mit Sonja Ablinger (Vorsitzende ├ľsterreichischer Frauenring) und Maria Pernegger (Politik- und Medienanalytikerin MediaAffairs).


Die ├ťbertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verf├╝gung.