Home » Media » FROzine: Oberösterreich - verloren zwischen gestern und morgen?

FROzine: Oberösterreich - verloren zwischen gestern und morgen?

Politische Impulsgebung für das Radio-Empfangsgerät

Josef Ertl und Christian Ortner Josef Ertl und Christian Ortner

Ab 2016 gestalte ich bei Radio FRO 105.0 einmal pro Woche eine einstündige Politik-Sendung im Rahmen des FROzine.

Sendetermin:

Mittwoch, 22. Juni 2016, 18.00 - 19.00 Uhr

Wiederholungen am darauf folgenden Tag jeweils um 6.00 und 13.00 Uhr. dorf TV zeigte eine Aufzeichnung am Freitag, 24. Juni 2016, um 18.00 Uhr.

Diskussion:

Oberösterreich - verloren zwischen gestern und morgen?

Die beschauliche Welt des Bundeslandes Oberösterreich scheint zunehmend aus den Fugen zu geraten. In manchen Medien ist sogar von einem Verlust der Körperspannung zu lesen, das Land sei orientierungslos - und irgendwie auch "verloren zwischen gestern und morgen".

Die Studiodiskussion ging daher u.a. den Fragen nach, welche Schlüsse aktuell aus der fatalen Rechnungshofkritik zur oö. Finanzpolitik zu ziehen sind, ob mit der neuen SPÖ-Landesparteivorsitzenden Birgit Gerstorfer ein Aufwind für die angeschlagene Sozialdemokratie erwartet werden darf und inwieweit die Freiheitlichen als bestimmende Kraft die Landespolitik in Geiselhaft genommen haben.

Mit Josef Ertl (OÖ Redakteur KURIER) und Christian Ortner (OÖ Redakteur ÖSTERREICH).

Die Ãœbertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verfügung.