Home » Media » FROzine: Bestandsaufnahme 30 Jahre Grüne im Parlament

FROzine: Bestandsaufnahme 30 Jahre Grüne im Parlament

Politische Impulsgebung für das Radio-Empfangsgerät

Sophia Hochedlinger und Doris Eisenriegler Sophia Hochedlinger und Doris Eisenriegler

Ab 2016 gestalte ich bei Radio FRO 105.0 einmal pro Woche eine einstündige Politik-Sendung im Rahmen des FROzine.

Sendetermin:

Mittwoch, 23. März 2016, 18.00 - 19.00 Uhr

Wiederholungen am darauf folgenden Tag jeweils um 6.00 und 13.00 Uhr. dorf TV zeigte eine Aufzeichnung am Freitag, 25. März 2016, um 18.00 Uhr.

1) Kommentar:

Die Heimtücken des Grenzregimes

Ein Kommentar zum staatlichen Spendenangriff auf NGOs in der Flüchtlingshilfe

2) Diskussion:

Erneuerungspartei oder politisches Establishment - Bestandsaufnahme 30 Jahre Grüne im Parlament

Das Jahr 1986 kennzeichnet neben dem Aufstieg Jörg Haiders sowie dem Waldheim-Skandal vor allem auch eine entscheidende Zäsur im politischen System der Nachkriegszeit. Die Grünen erzielten bei Nationalratswahlen 4,81% und zogen erstmals in das österreichische Parlament ein.

Seit 30 Jahren müssen sich die Grünen nun auf Bundesebene mit der Oppositionsrolle zufrieden geben und dabei  zusehen, wie die rechtsextreme FPÖ bei den Proteststimmen deutlich größere Zugewinne verzeichnen kann. Die Studiodiskussion geht daher u.a. den Fragen nach, inwieweit der Erneuerungsanspruch der Grünen heute noch aufrecht zu erhalten ist, mit welchen Schwerpunktsetzungen noch Wahlerfolge zu erzielen sind und welcher Zukunft die Partei angesichts sich deutlich abzeichnender rechts-konservativer Mehrheitsverhältnissen entgegenblickt.

Mit Sophia Hochedlinger (Gemeinderätin Grüne Linz, stellvertr. Landessprecherin OÖ) und Doris Eisenriegler (Sprecherin Grüne SeniorInnen Österreichs).

Die Übertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verfügung.