Home » Media » FROzine: Europa im W├╝rgegriff - wer findet den Ausweg?

FROzine: Europa im W├╝rgegriff - wer findet den Ausweg?

Politische Impulsgebung f├╝r das Radio-Empfangsger├Ąt

Eike-Clemens Kullmann und Elisabeth Leitner-Rauchdobler Eike-Clemens Kullmann und Elisabeth Leitner-Rauchdobler

Im Jahr 2017 gestalte ich bei Radio FRO 105.0 zwei Mal pro Monat eine einst├╝ndige Politik-Sendung im Rahmen des Infomagazins FROzine.

Sendetermin:

Mittwoch, 26. April 2017, 18.00 - 19.00 Uhr

Wiederholungen am darauf folgenden Tag jeweils um 6.00 und 13.00 Uhr. dorf TV zeigte eine Aufzeichnung am Freitag, 28. April 2017, um 9.00 Uhr.

Diskussion:

Europa im W├╝rgegriff - wer findet den Ausweg?

Europa kommt nicht zur Ruhe. Nach dem knappen Erfolg bei der Volksabstimmung zur Verfassungs├Ąnderung erkl├Ąrt der t├╝rkische Staatspr├Ąsident Recep Tayyip Erdo─čan die EU jetzt erst recht zum Feindbild. Mit Marine Le Pen geht am 7. Mai eine rechtsextreme Anti-Europ├Ąerin in die Stichwahl zur franz├Âsischen Pr├Ąsdentschaft - und schon am 8. Juni l├Ąsst die konservative Regierung in Gro├čbritannien das Parlament neu w├Ąhlen, um sich angesichts einer schw├Ąchelnden Opposition f├╝r den Brexit eine noch breitere Zustimmung abzusichern.

Die Studiodiskussion ging daher u.a. den Fragen nach, was die aktuellen Entwicklungen f├╝r die weitere europ├Ąische Integration bedeuten, wie der schon bisher entstandene Schaden f├╝r die europ├Ąischen Demokratien zu bemessen ist und ob nicht doch irgendwelche Auswege aus dem W├╝rgegriff der EU-feindlichen Kr├Ąfte am Horizont erkennbar werden.

Mit Eike-Clemens Kullmann (Au├čenpolitik-Redakteur O├ľN) und Elisabeth Leitner-Rauchdobler (Europagemeinder├Ątin NEOS Linz).

Die ├ťbertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verf├╝gung.