Home » Media » Wassermair sucht den Notausgang II

Wassermair sucht den Notausgang II

Gespr├Ąche zu Politik und Kultur in Krisenzeiten

Wassermair sucht den Notausgang 1 Wassermair sucht den Notausgang 1
Wassermair sucht den Notausgang 2 Wassermair sucht den Notausgang 2
Wassermair sucht den Notausgang 3 Wassermair sucht den Notausgang 3
Wassermair sucht den Notausgang 4 Wassermair sucht den Notausgang 4

Sendetermin:

Freitag, 17. April 2015, 15.30 Uhr - Gast: Isolde Charim

Die Diskussion nahm noch einmal die Terroranschl├Ąge von Paris zum Anlass, um deren aktuellen Folgen, Deutungen und Instrumentalisierungen auf den Grund zu gehen. Isolde Charim beschreibt daf├╝r neue Demarkationslinien, die nicht entlang der Gegens├Ątze von Kulturen und Religionen verlaufen, sondern sich vor allem in einer Frage manifestieren: Pluralismus oder nicht Pluralismus?

Vor dem Hintergrund der globalen Entwicklungen (u.a. Clash of civilizations, Pegida,...) ist Identit├Ąt wieder umso mehr einer kritischen Betrachtung zu unterziehen - auch in ├ľsterreich nach 70 Jahren Befreiung vom NS-Terrorregime. Doch hierzulande herrscht politischer und kultureller Stillstand. Wie also kann man gesellschaftlichen Fortschritt, Meinungsfreiheit und die unteilbaren Menschenrechte gegen die vielen Gefahren unserer Demokratie verteidigen?

Isolde Charim ist Philosophin und freie Publizistin, langj├Ąhrige Lehrt├Ątigkeit an der Fakult├Ąt f├╝r Philosophie und Bildungswissenschaft der Universit├Ąt Wien, arbeitet als freie Publizistin, Kolumnistin der "taz" und der "Wiener Zeitung" (2006 Publizistik-Preis der Stadt Wien) sowie als wissenschaftliche Kuratorin der Reihen "Diaspora. Erkundungen eines Lebensmodells", "Demokratie reloaded" und "Fundamentalismus und Moderne" am "Kreisky Forum".

Die ├ťbertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verf├╝gung.