Home » Weblog
i1
i2
Weblog
« Neuere Einträge | Frühere Einträge »

09.05.2017

FROzine: Frankreich - neuer Pr├Ąsident, neue Hoffnung?

Politische Impulsgebung f├╝r das Radio-Empfangsger├Ąt

Im Jahr 2017 gestalte ich bei Radio FRO 105.0 zwei Mal pro Monat eine einst├╝ndige Politik-Sendung im Rahmen des Infomagazins FROzine.

Nach dem Ergebnis der franz├Âsischen Pr├Ąsidentschaftswahl 2017 hat Europa merklich aufgeatmet. Gro├č ist folglich die Hoffnung, dass Emmanuel Macron im eigenen Land und innerhalb der EU Verbesserungen herbeif├╝hren wird.

Die sechsundvierzigste Sendung ging u.a. den Fragen nach, welche Perspektiven Emmanuel Macron f├╝r das tief gespaltene Frankreich tats├Ąchlich bieten kann, welche Rolle das bedeutsame EU-Mitglied bei der weiteren europ├Ąischen Einigung spielen wird und welcher Zukunft die Grande Nation dabei entgegensehen darf.

Mit Jacques Haebig (franz├Âsischer Au├čenhandelsrat) und Anouk Muller (Studentin).

Die ├ťbertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verf├╝gung.
05.05.2017

dorf TV: Der Stachel im Fleisch XXV

Politikgespr├Ąche mit Vorw├Ąrtsdrang

Sendetermin: Freitag, 5. Mai 2017, 13.00 - 14.00 Uhr

Die Gr├╝nen: Eine Partei mit Zukunft?

Als Politikredakteur gestalte ich f├╝r dorf TV eine Gespr├Ąchsreihe unter dem Titel Der Stachel im Fleisch. In der f├╝nfundzwanzigsten Ausgabe war Johannes Voggenhuber (ehem. Gr├╝npolitiker) bei mir im Studio zu Gast.

Noch im Herbst 2016 durften die Gr├╝nen das 30-j├Ąhrige Jubil├Ąum ihres Einzugs in den ├Âsterreichischen Nationalrat feiern. Ein knappes halbes Jahr sp├Ąter steht die Partei vor den Tr├╝mmern ihrer internen Zerw├╝rfnisse.

Im Mittelpunkt des Gespr├Ąchs standen daher u.a. Fragen, worin die Ursachen f├╝r die aktuell tiefen Gr├Ąben der ├Âsterreichischen Gr├╝nen liegen, mit welchen Themen und Standpunkten sich die Partei in der politischen Auseinandersetzung positionieren soll und welche strukturellen und personellen Erfordernisse daraus zu schlie├čen sind.

Die ├ťbertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verf├╝gung.

04.05.2017

dorf TV: Wassermair sucht den Notausgang - Gast: Christine Haiden

Gespr├Ąche zu Politik und Kultur in Krisenzeiten

In der achtzehnten Sendung meiner Gespr├Ąchsreihe auf dorf TV war Christine Haiden zu Gast.

Die kritische Medienmacherin verk├Ârpert wie kaum eine andere einen journalistischen Qualit├Ątsanspruch, der im postfaktischen Zeitalter eine streitbare F├╝rsprache dringend n├Âtig hat.

Im Mittelpunkt des Gespr├Ąchs standen daher u.a. Fragen, was von der aktuellen Medienentwicklung unter dem Druck von Fake News und alternativen Fakten zu halten ist, welchen Stellenwert frauenpolitische Themen dabei einnehmen und wie das allgemeine Vertrauen der Menschen in Politik und Medien wieder hergestellt werden kann.  

Sendetermin: Donnerstag, 4. Mai 2017, 13.00 Uhr - 13.50 Uhr

Die ├ťbertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verf├╝gung.

26.04.2017

FROzine: Europa im W├╝rgegriff - wer findet den Ausweg?

Politische Impulsgebung f├╝r das Radio-Empfangsger├Ąt

Im Jahr 2017 gestalte ich bei Radio FRO 105.0 zwei Mal pro Monat eine einst├╝ndige Politik-Sendung im Rahmen des Infomagazins FROzine.

Europa kommt nicht zur Ruhe. Nach dem knappen Erfolg bei der Volksabstimmung zur Verfassungs├Ąnderung erkl├Ąrt der t├╝rkische Staatspr├Ąsident Recep Tayyip Erdo─čan die EU jetzt erst recht zum Feindbild. Mit Marine Le Pen geht am 7. Mai eine rechtsextreme Anti-Europ├Ąerin in die Stichwahl zur franz├Âsischen Pr├Ąsdentschaft - und schon am 8. Juni l├Ąsst die konservative Regierung in Gro├čbritannien das Parlament neu w├Ąhlen, um sich angesichts einer schw├Ąchelnden Opposition f├╝r den Brexit eine noch breitere Zustimmung abzusichern.

Die f├╝nfundvierzigste Sendung ging u.a. den Fragen nach, was die aktuellen Entwicklungen f├╝r die weitere europ├Ąische Integration bedeuten, wie der schon bisher entstandene Schaden f├╝r die europ├Ąischen Demokratien zu bemessen ist und ob nicht doch irgendwelche Auswege aus dem W├╝rgegriff der EU-feindlichen Kr├Ąfte am Horizont erkennbar werden.

Mit Eike-Clemens Kullmann (Au├čenpolitik-Redakteur O├ľN) und Elisabeth Leitner-Rauchdobler (Europagemeinder├Ątin NEOS Linz).

Die ├ťbertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verf├╝gung.
05.04.2017

FROzine: Partei ohne Jugend - wie zukunftsf├Ąhig sind die Gr├╝nen?

Politische Impulsgebung f├╝r das Radio-Empfangsger├Ąt

Im Jahr 2017 gestalte ich bei Radio FRO 105.0 zwei Mal pro Monat eine einst├╝ndige Politik-Sendung im Rahmen des Infomagazins FROzine.

Die ├Âsterreichischen Gr├╝nen sind - so macht es den Anschein - fast mit einem Selbstzerst├Ârungsdrang in den politischen Fr├╝hling 2017 gestartet. Die Partei trennte sich nach einem Konflikt kurzerhand von ihrer Jugendorganisation - und geriet damit nicht nur parteiintern in heftige Kritik.

Die vierundvierzigste Sendung ging u.a. den Fragen nach, wie es um die Streitkultur innerhalb der Gr├╝nen steht, inwieweit beim aktuellen Konflikt auch eine F├╝hrungsschw├Ąche zutage tritt, und was nun im Hinblick auf den Parteizusammenhalt f├╝r die zuk├╝nftigen Politik-Aufgaben geschehen soll.

Maria Buchmayr (Landessprecherin Die Gr├╝nen O├ľ und Mitglied im Bundesparteivorstand) und Anne-Sophie Bauer (Sprecherin Junge Gr├╝ne O├ľ) hatten bereits Tage vor der Sendung ihre Teilnahme zugesagt. Wenige Stunden vor dem Live-Einstieg kam die gemeinsame Absage.

Was davon zu halten ist, war dann auch Thema in der Sendung.

Die ├ťbertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verf├╝gung.
« Neuere Einträge | Frühere Einträge »