Home » Media » FROzine: NS-Vergangenheit - wer verhindert das Vergessen?

FROzine: NS-Vergangenheit - wer verhindert das Vergessen?

Politische Impulsgebung f├╝r das Radio-Empfangsger├Ąt

Martin Kranzl-Greinecker und Meinrad Ziegler Martin Kranzl-Greinecker und Meinrad Ziegler

Ab September 2016 gestalte ich bei Radio FRO 105.0 jeden zweiten Mittwoch im Monat eine einst├╝ndige Politik-Sendung im Rahmen des FROzine.

Sendetermin:

Mittwoch, 21. Dezember 2016, 18.00 - 19.00 Uhr

Wiederholungen am darauf folgenden Tag jeweils um 6.00 und 13.00 Uhr. dorf TV zeigte eine Aufzeichnung am Freitag, 23. Dezember 2016, um 9.00 Uhr.

Diskussion:

NS-Vergangenheit - wer verhindert das Vergessen?

Vor kurzem wurde erstmals das Leugnen von Gaskammern seitens der Justiz straffrei gestellt, zugleich herrscht gro├če Ratlosigkeit, wie die Republik ├ľsterreich mit dem Hitler-Geburtshaus in Braunau weiterhin verfahren soll. Der richtige Umgang mit der NS-Zeit ist mehr denn je umstritten.

Die Studiodiskussion ging daher u.a. den Fragen nach, wie es aktuell um die kritische Betrachtung der NS-Vergangenheit steht, welchen Einfluss aktuelle politische Entwicklungen auf die nationalen Muster des Gedenkens haben und wie das Erinnern im Zeitalter von Sozialen Medien zeitgem├Ą├č gef├Ârdert werden kann.

Mit Martin Kranzl-Greinecker (Mauthausen Komitee ├ľsterreich) und Meinrad Ziegler (Soziologe, JKU Linz).


Die ├ťbertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verf├╝gung.