Home » Media » Wassermair sucht den Notausgang XIII

Wassermair sucht den Notausgang XIII

GesprÀche zu Politik und Kultur in Krisenzeiten

Wassermair sucht den Notausgang 1 Wassermair sucht den Notausgang 1
Wassermair sucht den Notausgang 2 Wassermair sucht den Notausgang 2
Wassermair sucht den Notausgang 3 Wassermair sucht den Notausgang 3
Wassermair sucht den Notausgang 4 Wassermair sucht den Notausgang 4

Sendetermin:

Dienstag, 19. April 2016, 13.00 Uhr - Gast: Andrea Maria Dusl

In der dreizehnten Ausgabe der Sendereihe auf dorf TV war Andrea Maria Dusl zu Gast. Die Comandantina tritt gerne auch als Buchautorin, Kolumnistin, Zeichnerin, Filmemacherin und Kulturwissenschafterin in Erscheinung - und inspiriert damit politische und mentalitÀtsgeschichtliche Diskurse.

Im Mittelpunkt des GesprĂ€chs standen u.a. Fragen, wie Menschen mit VerĂ€nderungswillen den politischen RealitĂ€ten am besten entgegentreten, inwieweit identitĂ€re Volkstribune fĂŒr die satirische Kritik eine Herausforderungs darstellen und warum die Sozialdemokratie noch immer Hoffnung auf Erneuerung verdient.

Andrea Maria Dusl, geb. 1961 in Wien; lebt in Wien und San Francisco; BĂŒhnenbild-Studium an der Akademie der Bildenden KĂŒnste in Wien; Dissertationsstudium der Philosophie an der UniversitĂ€t fĂŒr Angewandte Kunst in Wien; Magistra Artium; Doktorin der Philosophie; UniversitĂ€tslektorin an der Angewandten; Spielfilm: "Blue Moon" (Locarno-Wettbewerb, 2001, Großer Diagonale-Preis); Publikationen: "Die österreichische OberflĂ€che" (2007), "Boboville" (2008), "Channel 8" (2010), "Ins Hotel konnte ich ihn nicht mitnehmen“ (2012). "So geht Wien!" (2016). Essays, Kolumnen und Zeichnungen v.a. fĂŒr Falter, Standard, Salzburger Nachrichten.

Die Übertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur VerfĂŒgung.