Home » Media » Der Stachel im Fleisch XXVII

Der Stachel im Fleisch XXVII

Politikgespräche mit Vorwärtsdrang

Lisa Mittendrein und Paul Schmidt Lisa Mittendrein und Paul Schmidt

Republik Europa: Ein neuer Anlauf gegen den EU-Verdruss?

Sendetermin:

Dienstag, 6. Juni 2017, 13.00 - 14.00 Uhr

Lisa Mittendrein (Sprecherin ATTAC Ă–sterreich) und Paul Schmidt (Leiter Ă–sterreichische Gesellschaft fĂĽr Europapolitik) waren zu Gast bei Martin Wassermair.

Angesichts des breiten Unmuts gegenüber der EU und ihren Institutionen ist die europäische Einigung in eine tiefe Krise geraten. Doch ungeachtet der rechtspopulistischen Stimmungsmache gegen Europa keimt insbesondere nach dem Brexit, der Wahl Donald Trumps zum neuen US-Präsidenten sowie der vorläufigen Eindämmung des rechtsextremen Front National in Frankreich wieder Hoffnung auf. In den Mitgliedsstaaten gehen Menschen für die supranationale Idee auf die Straßen und reklamieren mehr Demokratie in einer gemeinsamen Republik Europa.

Im Mittelpunkt des Gesprächs standen daher u.a. Fragen, woraus die europäische Integration gegenwärtig Hoffnung schöpfen darf, wie sich der zunehmende Nationalismus in den EU-Mitgliedsstaaten überwinden lässt und unter welchen politischen und gesellschaftlichen Voraussetzungen überhaupt an eine Republik Europa zu denken ist.

Zur Sendereihe:

Nach der Wahl ist vor der Wahl. Aus diesem Grunde richtet Der Stachel im Fleisch mit Politikgesprächen auf dorf TV den Blick verstärkt und wahlunabhängig auf wichtige Themen, die in Mainstream-Medien oft zu wenig beleuchtet oder auch bewusst ausgeblendet werden.

Im Mittelpunkt stehen: eine kritische Auseinandersetzung mit dem politischen System des Bundeslandes Oberösterreich, der Republik und der EU, die Situation der Menschenrechte, Sozial- und Kulturpolitik sowie die regionale Zukunft vor dem Hintergrund aktueller globaler Entwicklungen.

Die Ăśbertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur VerfĂĽgung.