Home » Media » Der Stachel im Fleisch XVIII

Der Stachel im Fleisch XVIII

Politikgespräche mit Vorwärtsdrang

Birgit Gerstorfer und Wolfgang Zinggl Birgit Gerstorfer und Wolfgang Zinggl

Sendetermin:

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 12.00 - 13.00 Uhr

Birgit Gerstorfer (Soziallandesrätin SPOÖ) und Wolfgang Zinggl (Abg. z. NR, Die Grünen) waren zu Gast bei Martin Wassermair.

Wer Politik in ihren geschichtlichen Verläufen näher betrachtet, erkennt in der Angst ein stets wirksames Instrument gegen die Prinzipien von Aufklärung, Demokratie und Freiheit. Auch aktuell schüren europaweit rechtspopulistische Bewegungen und Parteien ganz bewusst die Verunsicherung vieler Menschen, um die politischen Ziele von Ausgrenzung, Sozialabbau und der Aushöhlung der staatlichen Institutionen zu legitimieren.

Die Politik mit der Angst beschert in Österreich vor allem der FPÖ immer wieder Wahlerfolge, während die anderen Parteien weitgehend ratlos bleiben. Im Mittelpunkt des TV-Gesprächs standen daher u.a. Fragen, worin sich die Ängste in unserer Gesellschaft manifestieren, wie Politik und Gesellschaft ohne das populistische Schielen auf die Wählergunst zu gestalten sind und welche Verantwortung Medien dabei übernehmen sollten.

Zur Sendereihe:

Nach der Wahl ist vor der Wahl. Aus diesem Grunde richtet Der Stachel im Fleisch mit Politikgesprächen auf dorf TV den Blick verstärkt und wahlunabhängig auf wichtige Themen, die in Mainstream-Medien oft zu wenig beleuchtet oder auch bewusst ausgeblendet werden.

Im Mittelpunkt stehen: eine kritische Auseinandersetzung mit dem politischen System des Bundeslandes Oberösterreich, der Republik und der EU, die Situation der Menschenrechte, Sozial- und Kulturpolitik sowie die regionale Zukunft vor dem Hintergrund aktueller globaler Entwicklungen.

Die Ăśbertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur VerfĂĽgung.