Home » Media » Der Stachel im Fleisch XXIII

Der Stachel im Fleisch XXIII

Politikgespräche mit Vorwärtsdrang

Daniel Hausknost und Claudia Fahrenwald Daniel Hausknost und Claudia Fahrenwald

Demokratie erneuern - aber wie?

Sendetermin:

Dienstag, 7. März 2017, 16.00 - 17.00 Uhr

Claudia Fahrenwald (P√§dagogische Hochschule O√Ė) und Daniel Hausknost (Wirtschaftsuniversit√§t Wien) waren zu Gast bei Martin Wassermair.

Die europ√§ische Demokratie sieht sich gegenw√§rtig einer in der Nachkriegszeit noch nicht dagewesenen Feindschaft gegen√ľber. Gesellschaftliche Verwerfungen, globale Migrations- und Arbeitsmarktkonflikte, Einschr√§nkungen der Grundrechte sowie die anwachsende Armut und Perspektivenlosigkeit lassen den Glauben an die Probleml√∂sungsf√§higkeit der Demokratie bei vielen Menschen schwinden. Vorurteile und Feindbilder hingegen haben erneut leichtes Spiel, wovon wiederum Parteien und Bewegungen profitieren, die nach einer gezielten Demontage des demokratischen Gemeinwesens trachten.

Im Mittelpunkt des Gesprächs standen daher u.a. Fragen, welche Schlussfolgerungen aus der politischen und medialen Krise zu ziehen sind, wie sich das Vertrauen in das System der parlamentarischen Demokratie und ihre Institutionen wiederherstellen lässt und welche Rolle zivilgesellschaftliche Initiativen und Organisationen bei der Herausforderung einer tiefgreifenden Erneuerung spielen können.

Zur Sendereihe:

Nach der Wahl ist vor der Wahl. Aus diesem Grunde richtet Der Stachel im Fleisch mit Politikgesprächen auf dorf TV den Blick verstärkt und wahlunabhängig auf wichtige Themen, die in Mainstream-Medien oft zu wenig beleuchtet oder auch bewusst ausgeblendet werden.

Im Mittelpunkt stehen: eine kritische Auseinandersetzung mit dem politischen System des Bundeslandes Oberösterreich, der Republik und der EU, die Situation der Menschenrechte, Sozial- und Kulturpolitik sowie die regionale Zukunft vor dem Hintergrund aktueller globaler Entwicklungen.

Die √úbertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verf√ľgung.