Home » Media » Einmal dafür, einmal dagegen - wie glaubwürdig ist Politik?

Einmal dafür, einmal dagegen - wie glaubwürdig ist Politik?

Der Stachel im Fleisch - Politikgespräche mit Vorwärtsdrang

Severin Mayr und Gerald Weilbuchner Severin Mayr und Gerald Weilbuchner

Der Stachel im Fleisch XXXIX

Einmal dafür, einmal dagegen - wie glaubwürdig ist Politik?

Sendetermin:

Donnerstag, 15. März 2018, 17.30 - 18.30 Uhr

2015 stimmten ÖVP-Nationalratsabgeordnete für die Einführung eines generellen Rauchverbots in der Gastronomie ab 2018. Wenige Wochen vor Inkrafttreten sprechen sie sich unter geänderter Regierungskoalition plötzlich wieder dagegen aus. Noch vor der Wahl 2017 machte FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache die CETA-Volksabstimmung zur Koalitionsbedingung, nach Abschluss der Verhandlungen mit der ÖVP wollten die Freiheitlichen plötzlich nichts mehr davon wissen. Und zu allem Überdruss wechselte auch noch Eva Glawischnig, die ehemalige Chefin der Grünen und langjährige Kämpferin gegen die fatalen Folgen der Spielsucht, in das Management des Glückspielkonzerns Novomatic.

Im Mittelpunkt des Gesprächs standen daher u.a. Fragen, welchen Stellenwert die Glaubwürdigkeit in der Politik einnimmt, inwieweit das Vertrauen der Menschen in die Demokratie und ihre Institutionen bereits erschüttert ist und was für eine neue politische Kultur der Zuverlässigkeit zu tun ist.

Severin Mayr (Grün-Abgeordneter im OÖ. Landtag) und Gerald Weilbuchner (ÖVP-Abgeordneter im OÖ. Landtag) waren zu Gast bei Martin Wassermair.

Zur Sendereihe:

Nach der Wahl ist vor der Wahl. Aus diesem Grunde richtet Der Stachel im Fleisch mit Politikgesprächen auf dorf TV den Blick verstärkt und wahlunabhängig auf wichtige Themen, die in Mainstream-Medien oft zu wenig beleuchtet oder auch bewusst ausgeblendet werden.

Im Mittelpunkt stehen: eine kritische Auseinandersetzung mit dem politischen System des Bundeslandes Oberösterreich, der Republik und der EU, Informationsfreiheit und die Situation der Menschenrechte, Sozial- und Kulturpolitik sowie die regionale Zukunft vor dem Hintergrund aktueller globaler Entwicklungen.

Die Übertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verfügung.