Home » Media » Der Stachel im Fleisch XIX

Der Stachel im Fleisch XIX

Politikgespräche mit Vorwärtsdrang

Maria Dietrich und Harald Stöger Maria Dietrich und Harald Stöger

Sendetermin:

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 13.00 - 14.00 Uhr

Maria Dietrich (Vorsitzende Volkshilfe Linz) und Harald St√∂ger (Institut f√ľr Gesellschaftspolitik, JKU Linz) waren zu Gast bei Martin Wassermair.

Es sieht nicht gut aus f√ľr unsere Zukunft: Der Klimawandel schreitet zerst√∂rerisch voran, fast eine Milliarde Menschen leidet weltweit unter Hunger, und die neoliberale Profitgier ruiniert zunehmend die Grundlagen unserer sozialen Systeme. Sp√§testens seit der gro√üen Finanz- und Wirtschaftskrise vor einigen Jahren d√ľrfen sich auch die wohlhabenden Gesellschaften nicht mehr sicher f√ľhlen. Armut greift immer mehr um sich und macht auch vor √Ėsterreich, einem der reichsten Mitgliedsl√§nder der Europ√§ischen Union, nicht mehr Halt.

Vor diesem Hintergrund gewinnt der Ruf des streitbaren Schweizer Globalisierungskritikers Jean Ziegler nach dem Aufstand des Gewissens auch hierzulande an Bedeutung. Im Mittelpunkt des Gespr√§chs standen daher u.a. Fragen, wie vielseitig Armut in Erscheinung tritt, warum die Reicht√ľmer der Welt zunehmend ungleich verteilt werden und worauf Armutsbek√§mpfung im Gro√üen wie auch im Kleinen √ľberhaupt noch hoffen darf.

Zur Sendereihe:

Nach der Wahl ist vor der Wahl. Aus diesem Grunde richtet Der Stachel im Fleisch mit Politikgesprächen auf dorf TV den Blick verstärkt und wahlunabhängig auf wichtige Themen, die in Mainstream-Medien oft zu wenig beleuchtet oder auch bewusst ausgeblendet werden.

Im Mittelpunkt stehen: eine kritische Auseinandersetzung mit dem politischen System des Bundeslandes Oberösterreich, der Republik und der EU, die Situation der Menschenrechte, Sozial- und Kulturpolitik sowie die regionale Zukunft vor dem Hintergrund aktueller globaler Entwicklungen.

Die √úbertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verf√ľgung.