Home » Media » Geflüchtete in Österreich - was wissen wir über sie?

Geflüchtete in Österreich - was wissen wir über sie?

Der Stachel im Fleisch - Politikgespräche mit Vorwärtsdrang

Judith Kohlenberger und Mümtaz Karakurt Judith Kohlenberger und Mümtaz Karakurt

Der Stachel im Fleisch XXXVI

Geflüchtete in Österreich - was wissen wir über sie?

Sendetermin:

Montag, 29. Jänner 2018, 17.30 - 18.30 Uhr

Die Themen Flucht und Migration dominieren bereits seit längerem auch in Österreich die allgemeine Debatte und zählen unbestritten zu den ausschlaggebenden Parametern bei politischen Entscheidungen. Die meist emotional geführte Auseinandersetzung vermittelt bereits das Bild einer gespaltenen Gesellschaft, deren Polarisierung durch die oftmals hetzerische Darstellung geflüchteter Menschen im medialen Boulevard noch zusätzlich befeuert wird. Umso größer ist nun die Hoffnung, dass neue Erkenntnisse der Migrations- und Fluchtforschung vor allem auch die öffentliche Meinung zu einem Umdenken bewegen kann.

Im Mittelpunkt des Gesprächs standen daher u.a. Fragen, was Forschung im Zusammenhang mit Asyl und Zuwanderung in Erfahrung bringen kann, wie sich das Wissen über geflüchtete Menschen fernab von Fake News und Hassparolen an die Allgemeinheit vermitteln lässt und wodurch politische Vereinnahmung bzw. Einflussnahme am ehesten auszuschließen ist.

Judith Kohlenberger (Migrationsforscherin, Inst. für Sozialpolitik WU Wien) und Mümtaz Karakurt (Geschäftsführer migrare OÖ) waren zu Gast bei Martin Wassermair.

Zur Sendereihe:

Nach der Wahl ist vor der Wahl. Aus diesem Grunde richtet Der Stachel im Fleisch mit Politikgesprächen auf dorf TV den Blick verstärkt und wahlunabhängig auf wichtige Themen, die in Mainstream-Medien oft zu wenig beleuchtet oder auch bewusst ausgeblendet werden.

Im Mittelpunkt stehen: eine kritische Auseinandersetzung mit dem politischen System des Bundeslandes Oberösterreich, der Republik und der EU, die Situation der Menschenrechte, Sozial- und Kulturpolitik sowie die regionale Zukunft vor dem Hintergrund aktueller globaler Entwicklungen.

Die Übertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verfügung.