Home » Media » Der Stachel im Fleisch XXII

Der Stachel im Fleisch XXII

Politikgespräche mit Vorwärtsdrang

Karin Hörzing und Rudi Anschober Karin Hörzing und Rudi Anschober

Jugend und Radikalisierung: Was tut die Politik?

Sendetermin:

Dienstag, 31. Jänner 2017, 10.00 - 11.00 Uhr

Karin H√∂rzing (Integrationsstadtr√§tin Linz; SP√Ė) und Rudi Anschober (Integrationslandesrat O√Ė., Die Gr√ľnen) sind zu Gast bei Martin Wassermair.

Mitte Jänner wurde unter großem Polizeiaufwand ein 17-Jähriger verhaftet, dem zur Last gelegt wird, sich einem dschihadistischen Terrornetzwerk anschließen zu wollen und einen Bombenanschlag zu planen. Noch sind die näheren Zusammenhänge ungeklärt, der Vorfall bestätigt aber einmal mehr die gesellschaftliche Brisanz der Neigung einzelner Jugendlicher zu religiösem Fanatismus und gemeingefährlicher Gewalt. Doch was tut die Politik?

Im Mittelpunkt des Gespr√§chs stehen daher u.a. Fragen, welche Schl√ľsse aus der wachsenden Angst vor Migration und vermeintlicher Terrorgefahr zu ziehen sind, wie es um die Radikalisierung von jungen Menschen in Linz und Ober√∂sterreich steht und welche Ma√ünahmen die Politik zur Integration gef√§hrdeter Jugendlicher ergreift.

Zur Sendereihe:

Nach der Wahl ist vor der Wahl. Aus diesem Grunde richtet Der Stachel im Fleisch mit Politikgesprächen auf dorf TV den Blick verstärkt und wahlunabhängig auf wichtige Themen, die in Mainstream-Medien oft zu wenig beleuchtet oder auch bewusst ausgeblendet werden.

Im Mittelpunkt stehen: eine kritische Auseinandersetzung mit dem politischen System des Bundeslandes Oberösterreich, der Republik und der EU, die Situation der Menschenrechte, Sozial- und Kulturpolitik sowie die regionale Zukunft vor dem Hintergrund aktueller globaler Entwicklungen.

Die √úbertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verf√ľgung.