Home » Texte
i1
i2
Texte 2005
02.12.2005

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel

Von Martin Wassermair. Erschienen in: Kulturrisse 0405, Dezember 2005

Wer glaubt, der Republik k√∂nne nach Ablauf des staatlichen Jubeljahres keine Fortsetzung des rot-wei√ü-roten Hurra-Get√∂ses zugemutet werden, sollte besser f√ľr ein nochmaliges Ansteigen der Emissionswerte gewappnet sein. Am 1. J√§nner 2006 √ľbernimmt Wolfgang Sch√ľssel den Ratsvorsitz der Europ√§ischen Union. [mehr]
14.11.2005

Neue Staatsoper, neues √Ėsterreich?

Von Martin Wassermair. Erschienen in: derStandard.at, 14. November 2005

Mit der Staatsopern-Wiederer√∂ffnung zelebrierte √Ėsterreich 1955 die Verweigerung einer politischen, geistigen und kulturellen Erneuerung. Dieses Kapitel bleibt auch im Gedankenjahr im Dunkeln. [mehr]
04.11.2005

Politik und Kultur der Neuen Medien

Von Konrad Becker und Martin Wassermair. Erschienen in: Informationen der Gesellschaft f√ľr Politische Aufkl√§rung, Nr.76, November 2005

In der Vermittlung von Politik und politischen Inhalten gewinnen Medien eine immer gr√∂√üere Bedeutung. Der Stellenwert beschr√§nkt sich aber nicht alleine auf die enorm angewachsene Wirkungsbreite massenmedialer Distributionskan√§le. Eine Herausforderung f√ľr die Politische Bildung resultiert heute immer mehr aus der Frage, inwieweit Menschen im 21. Jahrhundert M√∂glichkeiten vorfinden, mit Medien zu arbeiten und √ľber den Zugang zu Medien aktiv an gesellschaftlichen Prozessen teilzunehmen. [mehr]
16.06.2005

Privatisiert und eingestampft!

Von Martin Wassermair. Erschienen in: Kulturrisse 0305, Juli 2005

In √Ėsterreich wird an h√∂chster Stelle verf√ľgt, worauf sich die Gesellschaft im Hinblick auf die Grundlagen ihrer Vergangenheit zu verst√§ndigen hat. Der Privatisierung der Geschichtspolitik muss schleunigst Einhalt geboten werden. [mehr]
13.05.2005

Public Netbase: Wem gehört die Kultur der Zukunft?

Von Martin Wassermair. Erschienen in: Elke Bippus, Andrea Sick (Hrsg.), Industrialisierung < > Technologisierung von Kunst und Wissenschaft. Schriftenreihe 01 der Hochschule f√ľr K√ľnste Bremen, transcript Verlag Bielefeld (2005)

Noch nie war es m√∂glich, Informationen sowie Kultur- und Bildungsinhalte so kosteng√ľnstig zu vervielf√§ltigen und schnell zu verbreiten. Umso absurder erscheint es, dass eine plurale und demokratische Nutzung dieser Errungenschaften gegenw√§rtig mit aller Gewalt unterbunden werden soll. Die Frage lautet aktuell mehr denn je: Wem geh√∂rt die Kultur der Zukunft? [mehr]
24.02.2005

display your dissent!

Von Martin Wassermair. Erschienen in: Kulturrisse 0105, Februar 2005

2005 dient Bundeskanzler Sch√ľssel ganz wesentlich zum Machterhalt. Dass dies dem √∂ffentlichen Interesse zuwider l√§uft, wird nicht vom ORF zu erfahren sein. Es wird daher bei der Entwicklung von Gegenstrategien an zentraler Stelle daran zu denken sein, sich der Produktion von Bildern selber anzunehmen. [mehr]
23.02.2005

Kontrollore des Willens

Von Monika Mokre, Martin Wassermair, Konrad Becker. Erschienen in: Der Standard, 23. Februar 2005

Schutzzonen, Intensivierung der Video√ľberwachung - wem n√ľtzt das, woher kommt das? Und w√§re nicht gerade das "Gedankenjahr" ein passender Anlass, dar√ľber nachzudenken, wohin das f√ľhren kann? [mehr]