Home » Texte
i1
i2
Texte 2017
10.11.2017

Vor dem großen Sterben

Von Martin Wassermair. Erschienen in: Martin Wassermair (Hrsg.), Mit strahlenden Augen. Jugend der 80er Jahre und die atomare Endzeitstimmung des Kalten Krieges, Löcker Verlag (2017)

Zehn Autorinnen und Autoren der GeburtsjahrgÀnge 1965 bis 1972 erzÀhlen von einer vom nuklearen Alptraum geplagten Epoche, deren soziale und kulturelle Wirkung in der Erforschung des Kalten Krieges bisher nur unzureichend Beachtung gefunden hat. [mehr]
04.10.2017

Kulturpolitik auf der Kurzstrecke

Von Martin Wassermair. Erschienen in: Salzburger Kulturfenster, Ausgabe 10/2017

Mit der Bildung einer neuen Bundesregierung ist nach dem 15. Oktober die Wahrscheinlichkeit groß, dass die amtliche Verweildauer fĂŒr Thomas Drozda, den am 18. Mai 2016 angelobten SPÖ-Minister fĂŒr Kunst, Kultur, Verfassung und Medien, zu den rekordverdĂ€chtigen Kurzstrecken der österreichischen Nachkriegspolitik zĂ€hlen wird. Was sollte ihm also gelingen? [mehr]
20.07.2017

Nach dem Wunderland

Von Martin Wassermair. Erschienen in: ig kultur. Zentralorgan fĂŒr Kulturpolitik und Propaganda. 1.17, Juli 2017.

Kulturpolitik bringt seit geraumer Zeit auf Ă€hnlich phantastische Weise wie das literarische Wunderland vor allem die UnzuverlĂ€ssigkeit von politischer Gestaltung und Kommunikation zum Vorschein. Kunst- und Kulturschaffende sind schon jetzt mehr als zuvor gefordert, den Anspruch auf VerĂ€nderung ganz eng mit den unumstĂ¶ĂŸlichen GrundsĂ€tzen von Menschenrechten, Gleichheit und sozialer Gerechtigkeit zu verknĂŒpfen. [mehr]