Home » Weblog
i1
i2
Weblog
« Neuere Einträge | Frühere Einträge »

06.07.2017

FROzine: Gr├╝ne Chaostage - der Anfang vom Ende der Partei?

Politische Impulsgebung f├╝r das Radio-Empfangsger├Ąt

Im Jahr 2017 gestalte ich bei Radio FRO 105.0 zwei Mal pro Monat eine einst├╝ndige Politik-Sendung im Rahmen des Infomagazins FROzine.

Kaum haben die ├Âsterreichischen Gr├╝nen Ulrike Lunacek zu ihrer neuen Spitzenkandidatin gek├╝rt, herrscht in den eigenen Reihen Beunruhigung. Nach dem Ausschluss der Jungen Gr├╝nen haben diese jedenfalls beschlossen, mit der KP├ľ ein neues linkes B├╝ndnis einzugehen. Und zu allem ├ťberdruss spielt nun auch der bei der internen Nominierung unterlegene Peter Pilz in aller ├ľffentlichkeit mit dem Gedanken einer eigenen Liste.

Die achtundvierzigste Sendung ging u.a. den Fragen nach, inwieweit in den aktuellen Entwicklungen lange schwelende Konflikte innerhalb der Partei zutage treten, welche Konsequenzen die Sezessionsabsichten f├╝r die Gr├╝nen haben k├Ânnen und wie sich ein Debakel bei der Wahl am 15. Oktober noch abwenden l├Ąsst.

Mit Maria Buchmayr (Landessprecherin Die Gr├╝nen O├ľ und Mitglied im Bundesparteivorstand) und Wolfgang Pirklhuber (Abg. z. NR, Die Gr├╝nen).

Die ├ťbertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verf├╝gung.
22.06.2017

FROzine: Die o├Â. Schuldenbremse - mehr Schaden als Budgeteffekt?

Politische Impulsgebung f├╝r das Radio-Empfangsger├Ąt

Im Jahr 2017 gestalte ich bei Radio FRO 105.0 zwei Mal pro Monat eine einst├╝ndige Politik-Sendung im Rahmen des Infomagazins FROzine.

Ende Mai hat Landeshauptmann Stelzer die Schuldenbremse f├╝r Ober├Âsterreich pr├Ąsentiert. Diese besagt, dass in einem Verwaltungsjahr nicht mehr ausgegeben werden darf, als eingenommen wird. Jetzt wird zunehmend Kritik laut.

Die siebenundvierzigste Sendung ging u.a. den Fragen nach, wwas genau hinter den Pl├Ąnen einer Schuldenbremse steckt, wie sie sich auf die finanzpolitischen Steuerungssysteme auswirkt und unter welchen Umst├Ąnden staatliche Ausgaben sogar besonders sinnvoll sind.

Mit Klaus Baumgartner (Jahoda-Bauer-Institut) und Werner P├Âchinger (O├ľ. Redakteur Kronen Zeitung).

Die ├ťbertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verf├╝gung.
21.06.2017

dorf TV: Der Stachel im Fleisch XXVIII

Politikgespr├Ąche mit Vorw├Ąrtsdrang

Sendetermin: Dienstag, 21. Juni 2017, 11.00 - 12.00 Uhr

Was macht mehr Jugendlichkeit in der Politik anders?

Als Politikredakteur gestalte ich f├╝r dorf TV eine Gespr├Ąchsreihe unter dem Titel Der Stachel im Fleisch. In der achtundzwanzigsten Ausgabe waren Marie-Edwige Hartig (Gemeinder├Ątin Gr├╝ne Linz) und Martin Hajart (Klubobmann ├ľVP Linz) bei mir im Studio zu Gast.

Das Beispiel des unerwarteten Aufstiegs von Emmanuel Macron zum franz├Âsischen Staatspr├Ąsidenten hat deutlich aufgezeigt, dass sich mit der vermeintlichen Jugendlichkeit auch die Hoffnung auf eine ├ťberwindung althergebrachter Strukturen in Staat und Regierung verkn├╝pft.

Im Mittelpunkt des Gespr├Ąchs standen daher u.a. Fragen, wie der neue Hype um Jugendlichkeit zur politischen Erneuerung einzuordnen ist, was junge Politik im Hinblick auf Programmatik und deren Umsetzung tats├Ąchlich besser macht und inwieweit staatliche und gesellschaftliche Verantwortung eine Frage des Alters ist.

Die ├ťbertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verf├╝gung.

19.06.2017

Diskurs: L├╝gen, Propaganda und Fiktion

Strategien zur Auseinandersetzung mit der postfaktischen Wirklichkeit

Ab 2017 gestalte ich in Kooperation mit der Linzer Stadtwerkstatt eine Diskursreihe unter dem Titel Strom um sieben. Die zweite Veranstaltung im Rahmen der Debatten zu Kultur und Politik im Cafe Strom widmet sich den Strategien in Kunst und Medien zur Auseinandersetzung mit der postfaktischen Wirklichkeit.

Dabei standen u.a. Fragen im Vordergrund, wie sich die Auseinandersetzung mit den postfaktischen Gegebenheiten in die k├╝nstlerische und mediale Praxis einschreibt, woraus sich jetzt noch die Hoffnung auf mehr Demokratie, soziale Gerechtigkeit und gesellschaftliche Beteiligung sch├Âpft und welche Handlungsspielr├Ąume es daf├╝r zu erschlie├čen gilt.

Mit mir als Gastgeber diskutierten Hans Bernhard (Medienk├╝nstler, UBERMORGEN) und Katharina Schell (APA-Chefredaktion).

Montag, 19. Juni 2017, 19.00 Uhr im Cafe Strom in der Stadtwerkstatt, Kirchengasse 4, 4040 Linz.

Die Aufzeichnung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verf├╝gung.

14.06.2017

dorf TV: Wassermair sucht den Notausgang - Gast: Hemma Schmutz

Gespr├Ąche zu Politik und Kultur in Krisenzeiten

In der neunzehnten Sendung meiner Gespr├Ąchsreihe auf dorf TV war Hemma Schmutz zu Gast.

Die neue k├╝nstlerische Leiterin der Museen der Stadt Linz steht vor der Herausforderung, institutionalisierte Kunst vor dem Hintergrund der politischen und gesellschaftlichen Umbr├╝che unserer Zeit im ├Âffentlichen Leben zu positionieren.

Im Mittelpunkt des Gespr├Ąchs standen daher u.a. Fragen, wie sich f├╝r kritische Kunstformen allgemeines Interesse wecken l├Ąsst, worin die Bedeutung gro├čer Museen auf ihrem Weg in die Zukunft liegt und inwieweit offene Zug├Ąnge und gesellschaftliche Teilhabe den Kulturbetrieb bereichern k├Ânnen. 

Sendetermin: Mittwoch, 14. Juni 2017, 13.00 - 13.50 Uhr

Die ├ťbertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verf├╝gung.

« Neuere Einträge | Frühere Einträge »