Home » Weblog
i1
i2
Weblog
« Neuere Einträge | Frühere Einträge »

21.06.2017

dorf TV: Der Stachel im Fleisch XXVIII

Politikgespräche mit Vorwärtsdrang

Sendetermin: Dienstag, 21. Juni 2017, 11.00 - 12.00 Uhr

Was macht mehr Jugendlichkeit in der Politik anders?

Als Politikredakteur gestalte ich f√ľr dorf TV eine Gespr√§chsreihe unter dem Titel Der Stachel im Fleisch. In der achtundzwanzigsten Ausgabe waren Marie-Edwige Hartig (Gemeinder√§tin Gr√ľne Linz) und Martin Hajart (Klubobmann √ĖVP Linz) bei mir im Studio zu Gast.

Das Beispiel des unerwarteten Aufstiegs von Emmanuel Macron zum franz√∂sischen Staatspr√§sidenten hat deutlich aufgezeigt, dass sich mit der vermeintlichen Jugendlichkeit auch die Hoffnung auf eine √úberwindung althergebrachter Strukturen in Staat und Regierung verkn√ľpft.

Im Mittelpunkt des Gesprächs standen daher u.a. Fragen, wie der neue Hype um Jugendlichkeit zur politischen Erneuerung einzuordnen ist, was junge Politik im Hinblick auf Programmatik und deren Umsetzung tatsächlich besser macht und inwieweit staatliche und gesellschaftliche Verantwortung eine Frage des Alters ist.

Die √úbertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verf√ľgung.

19.06.2017

Diskurs: L√ľgen, Propaganda und Fiktion

Strategien zur Auseinandersetzung mit der postfaktischen Wirklichkeit

Ab 2017 gestalte ich in Kooperation mit der Linzer Stadtwerkstatt eine Diskursreihe unter dem Titel Strom um sieben. Die zweite Veranstaltung im Rahmen der Debatten zu Kultur und Politik im Cafe Strom widmet sich den Strategien in Kunst und Medien zur Auseinandersetzung mit der postfaktischen Wirklichkeit.

Dabei standen u.a. Fragen im Vordergrund, wie sich die Auseinandersetzung mit den postfaktischen Gegebenheiten in die k√ľnstlerische und mediale Praxis einschreibt, woraus sich jetzt noch die Hoffnung auf mehr Demokratie, soziale Gerechtigkeit und gesellschaftliche Beteiligung sch√∂pft und welche Handlungsspielr√§ume es daf√ľr zu erschlie√üen gilt.

Mit mir als Gastgeber diskutierten Hans Bernhard (Medienk√ľnstler, UBERMORGEN) und Katharina Schell (APA-Chefredaktion).

Montag, 19. Juni 2017, 19.00 Uhr im Cafe Strom in der Stadtwerkstatt, Kirchengasse 4, 4040 Linz.

Die Aufzeichnung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verf√ľgung.

14.06.2017

dorf TV: Wassermair sucht den Notausgang - Gast: Hemma Schmutz

Gespräche zu Politik und Kultur in Krisenzeiten

In der neunzehnten Sendung meiner Gesprächsreihe auf dorf TV war Hemma Schmutz zu Gast.

Die neue k√ľnstlerische Leiterin der Museen der Stadt Linz steht vor der Herausforderung, institutionalisierte Kunst vor dem Hintergrund der politischen und gesellschaftlichen Umbr√ľche unserer Zeit im √∂ffentlichen Leben zu positionieren.

Im Mittelpunkt des Gespr√§chs standen daher u.a. Fragen, wie sich f√ľr kritische Kunstformen allgemeines Interesse wecken l√§sst, worin die Bedeutung gro√üer Museen auf ihrem Weg in die Zukunft liegt und inwieweit offene Zug√§nge und gesellschaftliche Teilhabe den Kulturbetrieb bereichern k√∂nnen. 

Sendetermin: Mittwoch, 14. Juni 2017, 13.00 - 13.50 Uhr

Die √úbertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verf√ľgung.

06.06.2017

dorf TV: Der Stachel im Fleisch XXVII

Politikgespräche mit Vorwärtsdrang

Sendetermin: Dienstag, 6. Juni 2017, 13.00 - 14.00 Uhr

Republik Europa: Ein neuer Anlauf gegen den EU-Verdruss?

Als Politikredakteur gestalte ich f√ľr dorf TV eine Gespr√§chsreihe unter dem Titel Der Stachel im Fleisch. In der siebenundzwanzigsten Ausgabe waren Lisa Mittendrein (Sprecherin ATTAC √Ėsterreich) und Paul Schmidt (Leiter √Ėsterreichische Gesellschaft f√ľr Europapolitik) bei mir im Studio zu Gast.

Ungeachtet der rechtspopulistischen Stimmungsmache gegen Europa keimt insbesondere nach dem Brexit sowie der Wahl Donald Trumps zum US-Pr√§sidenten neue Hoffnung auf. In den Mitgliedsstaaten gehen Menschen f√ľr die supranationale Idee auf die Stra√üen und reklamieren mehr Demokratie in einer gemeinsamen Republik Europa.

Im Mittelpunkt des Gespr√§chs standen daher u.a. Fragen, woraus die europ√§ische Integration gegenw√§rtig Hoffnung sch√∂pfen darf, wie sich der zunehmende Nationalismus in den EU-Mitgliedsstaaten √ľberwinden l√§sst und unter welchen politischen und gesellschaftlichen Voraussetzungen √ľberhaupt an eine Republik Europa zu denken ist.

Die √úbertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verf√ľgung.

18.05.2017

dorf TV: Der Stachel im Fleisch XXVI

Politikgespräche mit Vorwärtsdrang

Sendetermin: Donnerstag, 18. Mai 2017, 18.00 - 19.00 Uhr

Chaostage der Koalition: Was ändern Neuwahlen?

Als Politikredakteur gestalte ich f√ľr dorf TV eine Gespr√§chsreihe unter dem Titel Der Stachel im Fleisch. In der sechsundzwanzigsten Ausgabe waren Bettina Stadlbauer (Landesgesch√§ftsf√ľhrerin SP√Ė O√Ė) und Wolfgang Hattmannsdorfer (Landesgesch√§ftsf√ľhrer √ĖVP O√Ė) bei mir im Studio zu Gast.

Nach monatelangen Zerw√ľrfnissen haben SP√Ė und √ĖVP ihre Regierungszusammenarbeit f√ľr beendet erkl√§rt. Am 15. OKtober 2017 wird also der √∂sterreichische Nationalrat neu gew√§hlt.

Im Mittelpunkt des Gespr√§chs standen daher u.a. Fragen, was sich hinter dem Dauerzwist von SP√Ė und √ĖVP tats√§chlich verbirgt, welche Auswirkungen die Neuwahlen f√ľr Ober√∂sterreich haben und was aus der sich abzeichnenden Personalisierung der Politik f√ľr die Zukunft der Parteien zu schlie√üen ist.

Die √úbertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verf√ľgung.

« Neuere Einträge | Frühere Einträge »