i1
i2
Aktuelles
18.05.2017

dorf TV: Der Stachel im Fleisch XXVI

Politikgespräche mit Vorwärtsdrang

Sendetermin: Donnerstag, 18. Mai 2017, 18.00 - 19.00 Uhr

Chaostage der Koalition: Was ändern Neuwahlen?

Als Politikredakteur gestalte ich f√ľr dorf TV eine Gespr√§chsreihe unter dem Titel Der Stachel im Fleisch. In der sechsundzwanzigsten Ausgabe waren Bettina Stadlbauer (Landesgesch√§ftsf√ľhrerin SP√Ė O√Ė) und Wolfgang Hattmannsdorfer (Landesgesch√§ftsf√ľhrer √ĖVP O√Ė) bei mir im Studio zu Gast.

Nach monatelangen Zerw√ľrfnissen haben SP√Ė und √ĖVP ihre Regierungszusammenarbeit f√ľr beendet erkl√§rt. Am 15. OKtober 2017 wird also der √∂sterreichische Nationalrat neu gew√§hlt.

Im Mittelpunkt des Gespr√§chs standen daher u.a. Fragen, was sich hinter dem Dauerzwist von SP√Ė und √ĖVP tats√§chlich verbirgt, welche Auswirkungen die Neuwahlen f√ľr Ober√∂sterreich haben und was aus der sich abzeichnenden Personalisierung der Politik f√ľr die Zukunft der Parteien zu schlie√üen ist.

Die √úbertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verf√ľgung.

09.05.2017

FROzine: Frankreich - neuer Präsident, neue Hoffnung?

Politische Impulsgebung f√ľr das Radio-Empfangsger√§t

Im Jahr 2017 gestalte ich bei Radio FRO 105.0 zwei Mal pro Monat eine einst√ľndige Politik-Sendung im Rahmen des Infomagazins FROzine.

Nach dem Ergebnis der franz√∂sischen Pr√§sidentschaftswahl 2017 hat Europa merklich aufgeatmet. Gro√ü ist folglich die Hoffnung, dass Emmanuel Macron im eigenen Land und innerhalb der EU Verbesserungen herbeif√ľhren wird.

Die sechsundvierzigste Sendung ging u.a. den Fragen nach, welche Perspektiven Emmanuel Macron f√ľr das tief gespaltene Frankreich tats√§chlich bieten kann, welche Rolle das bedeutsame EU-Mitglied bei der weiteren europ√§ischen Einigung spielen wird und welcher Zukunft die Grande Nation dabei entgegensehen darf.

Mit Jacques Haebig (französischer Außenhandelsrat) und Anouk Muller (Studentin).

Die √úbertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verf√ľgung.
05.05.2017

dorf TV: Der Stachel im Fleisch XXV

Politikgespräche mit Vorwärtsdrang

Sendetermin: Freitag, 5. Mai 2017, 13.00 - 14.00 Uhr

Die Gr√ľnen: Eine Partei mit Zukunft?

Als Politikredakteur gestalte ich f√ľr dorf TV eine Gespr√§chsreihe unter dem Titel Der Stachel im Fleisch. In der f√ľnfundzwanzigsten Ausgabe war Johannes Voggenhuber (ehem. Gr√ľnpolitiker) bei mir im Studio zu Gast.

Noch im Herbst 2016 durften die Gr√ľnen das 30-j√§hrige Jubil√§um ihres Einzugs in den √∂sterreichischen Nationalrat feiern. Ein knappes halbes Jahr sp√§ter steht die Partei vor den Tr√ľmmern ihrer internen Zerw√ľrfnisse.

Im Mittelpunkt des Gespr√§chs standen daher u.a. Fragen, worin die Ursachen f√ľr die aktuell tiefen Gr√§ben der √∂sterreichischen Gr√ľnen liegen, mit welchen Themen und Standpunkten sich die Partei in der politischen Auseinandersetzung positionieren soll und welche strukturellen und personellen Erfordernisse daraus zu schlie√üen sind.

Die √úbertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verf√ľgung.

04.05.2017

dorf TV: Wassermair sucht den Notausgang - Gast: Christine Haiden

Gespräche zu Politik und Kultur in Krisenzeiten

In der achtzehnten Sendung meiner Gesprächsreihe auf dorf TV war Christine Haiden zu Gast.

Die kritische Medienmacherin verk√∂rpert wie kaum eine andere einen journalistischen Qualit√§tsanspruch, der im postfaktischen Zeitalter eine streitbare F√ľrsprache dringend n√∂tig hat.

Im Mittelpunkt des Gespr√§chs standen daher u.a. Fragen, was von der aktuellen Medienentwicklung unter dem Druck von Fake News und alternativen Fakten zu halten ist, welchen Stellenwert frauenpolitische Themen dabei einnehmen und wie das allgemeine Vertrauen der Menschen in Politik und Medien wieder hergestellt werden kann.  

Sendetermin: Donnerstag, 4. Mai 2017, 13.00 Uhr - 13.50 Uhr

Die √úbertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verf√ľgung.

26.04.2017

FROzine: Europa im W√ľrgegriff - wer findet den Ausweg?

Politische Impulsgebung f√ľr das Radio-Empfangsger√§t

Im Jahr 2017 gestalte ich bei Radio FRO 105.0 zwei Mal pro Monat eine einst√ľndige Politik-Sendung im Rahmen des Infomagazins FROzine.

Europa kommt nicht zur Ruhe. Nach dem knappen Erfolg bei der Volksabstimmung zur Verfassungs√§nderung erkl√§rt der t√ľrkische Staatspr√§sident Recep Tayyip Erdońüan die EU jetzt erst recht zum Feindbild. Mit Marine Le Pen geht am 7. Mai eine rechtsextreme Anti-Europ√§erin in die Stichwahl zur franz√∂sischen Pr√§sdentschaft - und schon am 8. Juni l√§sst die konservative Regierung in Gro√übritannien das Parlament neu w√§hlen, um sich angesichts einer schw√§chelnden Opposition f√ľr den Brexit eine noch breitere Zustimmung abzusichern.

Die f√ľnfundvierzigste Sendung ging u.a. den Fragen nach, was die aktuellen Entwicklungen f√ľr die weitere europ√§ische Integration bedeuten, wie der schon bisher entstandene Schaden f√ľr die europ√§ischen Demokratien zu bemessen ist und ob nicht doch irgendwelche Auswege aus dem W√ľrgegriff der EU-feindlichen Kr√§fte am Horizont erkennbar werden.

Mit Eike-Clemens Kullmann (Au√üenpolitik-Redakteur O√ĖN) und Elisabeth Leitner-Rauchdobler (Europagemeinder√§tin NEOS Linz).

Die √úbertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur Verf√ľgung.
Frühere Einträge »