Wassermair sucht den Notausgang – Gast: Tamara Ehs

Gespräche zu Politik und Kultur in Krisenzeiten

Sendetermin:

Donnerstag, 21. Jänner 2021, 17.00 – 17.50 Uhr

In der zweiunddreißigsten Sendung der Sendereihe auf DORFTV war Tamara Ehs zu Gast. Die Politikwissenschafterin konzentriert sich insbesondere auf die sozialen Dimensionen von Demokratie und Verfassung. Aktuell richtet sie ihr Augenmerk auf die Krisenfestigkeit unserer demokratischen Ordnung und erörtert in diesem Zusammenhang die gesellschaftlichen Grundlagen.

Im Mittelpunkt des Gesprächs standen daher u.a. Fragen, worin in großen Krisen die Herausforderungen für demokratische Systeme bestehen, inwiefern die Corona-Pandemie wie ein Brennglas die Stärken und Schwächen der österreichischen Politik sichtbar macht und was Staat und Gesellschaft aus dem Ausnahmezustand lernen sollten.

Tamara Ehs ist Politikwissenschafterin, politische Bildnerin, Demokratieberaterin; sie berät Städte und Gemeinden beim Ausbau partizipativer Demokratie und ist Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Europäischen Demokratiehauptstadt; aktuell nimmt sie außerdem einen Forschungsauftrag an der Sigmund Freud-Universität wahr und lehrt an der Universität Wien; Trägerin des Wissenschaftspreises des Österreichischen Parlaments und des Ludo Hartmann-Preises des Verbands Österreichischer Volkshochschulen.

Die Übertragung steht im Online-Archiv von DORFTV zur Verfügung.